Zahnarzt Behandlungsstuhl Kieferorthopädie

Behandlungsspektrum

Orthodontic Office (We speak English)

Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, incl. prächirurgischer Behandlung bei Dysgnathiepatienten und präprothetischer Therapie in der Kieferorthopädie (KFO) Dresden

Behandlung 5. bis 10. Lebensjahr

Kieferorthopädische Prophylaxe und Frühbehandlung

  • Abstellen von Lutschgewohnheiten und Umstellung von permanenter Mund- auf Nasenatmung
  • Frühbehandlung des Kreuzbisses und der Progenie mit abnehmbaren und festsitzenden Teilapparaturen

Behandlung 10. bis 14. Lebensjahr

Hauptbehandlung

  • Günstigste Hauptbehandlungszeit mit funktionskieferorthopädischen Apparaturen und festsitzender Spange zur Therapie bei Zahnengstand, vergrößertem Vor-und Überbiss

Behandlung 16. bis 60. Lebensjahr

Erwachsenenbehandlung

  • Das Nachholen der verpassten kieferorthopädischen Behandlung ist auch jetzt noch möglich, wenn der Zahnhalteapparat gesund ist und die Fehlstände allein durch Korrektur der Zahnposition möglich ist.
  • Bei Lageabweichungen der Kiefer ist eine kombiniert kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung erforderlich
  • Im Erwachsenalter werden nur festsitzende Apparaturen oder die Invisalign-Methode (s.u.) angewandt.

Linguale Orthodontie (Incognito)

Die Linguale Orthodontie ist eine spezielle Technik, bei der die Brackets an der Innenseite der Zähne, also unsichtbar von außen, angebracht werden. Sie erfordert spezielle Kenntnisse und wird nicht von allen kieferorthopädischen Praxen angeboten. Die Brackets werden individuell gegossen, um sie flach zu gestalten und den Zungenraum so gering wie möglich einzuengen.

Linguale Orthodontie (Incognito)

Linguale Orthodontie (Incognito)

Spezialbehandlungen

  • Kieferorthopädische Begleitbehandlung bei Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Spalten und bei Syndromen, z.B. ektodermale Dysplasie im Team mit der MKG-Chirurgie, HNO und Logopädie
  • Kieferorthopädische Einordnung retinierter Zähne, speziell verlagerte Eckzähne
  • Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe und Anfertigung spezieller Antischnarchschienenapparaturen
  • Dispensaire für Holz- und Blechbläser zur Verbesserung des Mundstückansatzes (Der Behandler ist selbst Trompetebläser
  • Kieferorthopädische Implantate und Minischrauben zur knöchernen Verankerung, um Zahnextraktionen beim Zahnengstand zu vermeiden
  • Autogene Transplantation von Zahnkeimen, z. B. vom Ober- in den Unterkiefer nach Unfall oder Nichtanlage in einem Kiefer
  • Invisalign – Die “unsichtbare” Zahnkorrektur. Hierbei werden transparente Schienen zur Zahnkorrektur verwendet. Sie werden aller zwei Wochen durch neue ersetzt, da in diese schrittweise die Zahnkorrektur eingearbeitet wird.

Kontaktformular